Aktionen
  
Pflanzaktion in Kirchgellersen
Am 27.10.08 folgten einige freiwillige Helfer aus dem Gemeinderat dem Aufruf unserer Bürgermeisterin Frau Freitag, an einer Pflanzaktion teilzunehmen. Morgens um 9.00 Uhr traf man sich mit Spaten und Harke am Kriegerdenkmal im Dorfe. 

Unter fachkundiger Anleitung von Gartenbauarchitektin Pia Lemke ging es bei erst frostigem aber sonnigem Wetter mit einer Erneuerung der Bepflanzung des Denkmals los. 

Insgesamt galt es insgesamt fast 1200 Blumenzwiebeln in die Erde zu bringen. Auch diverse Grünflächen rund um unseren alten Dorfmittelpunkt sollen im Frühjahr erblühen, viele hundert Löcher wurden gebuddelt, um die Narzissenzwiebeln darin zu verstecken.

Einige Helfer bewaffneten sich noch mit Besen und Schaufeln, um den Platz selber, sowie die Einmündungen der angrenzenden Straßen von Laub und Erde zu befreien.

Parallel zur Pflanzaktion fand die erste Laubannahmeaktion statt. 
Auch hier hatten sich drei freiwillige Helfer gefunden, um für die ordentliche Abwicklung zu sorgen und kamen bei der großen Menge von Laub ordentlich ins Schwitzen. Nach so viel getaner Arbeit fand der aktive Vormittag mit einem Picknick im Garten der Gemeindeverwaltung, bei inzwischen herrlichem Sonnenschein, seinen Ausklang.

Besonders danken möchten wir an dieser Stelle Herrn Hans-Jürgen Hinz und seiner Frau Andrea, die sowohl an diesem Tag als auch an den anderen drei Terminen tatkräftig mit zupackten, und Peter Schmidt der dafür sorgte, dass wir das Laub kostenlos entsorgen konnten.

In der darauffolgenden Woche ließ es sich der Verein der deutsch-französischen Partnerschaft nicht nehmen, auch selber den Spaten und den Besen in die Hand zu nehmen, um den Platz „Ünner de Eicken“, welcher den Partnergemeinden gewidmet ist, zu säubern und ebenfalls mit vielen Blumenzwiebeln zu bepflanzen. Da alle ganz begeistert bei der Sache waren, nahmen sich diese fleißigen Helfer auch gleich noch den Klosterplatz vor, um auch diesen im Frühjahr aufblühen zu lassen.

Auch das Jugendhaus hat uns tatkräftig unterstützt und vor dem Gemeindebüro Blumenzwiebeln gesetzt.

Im kommenden Frühjahr werden unsere Bürger dann sehen, ob die „Hilfsgärtner“ mit dem grünen Daumen ausgestattet sind.

Für das Jahr 2009 werden rechtzeitig einige Termine bekannt gegeben, damit hoffentlich der eine oder die andere uns dann eifrig unterstützen wird.
 
(Bärbel Wöller)
 
 
 

      
 Wetter

 Websuche
Google
 Umgebung
 

Verein Naturparkregion Lüneburger Heide